Zitronenmelisse hebt die Stimmung

Dieses Sommerwetter ist manchmal wirklich deprimierend und so ein kleiner Stimmungsaufheller kommt dann gerade richtig. Und ist der nicht gerade greifbar, dann machen wir uns eben einen aus Zitronenmelisse.

Zitronenmelisse wird üblicherweise als Tee gegen Kopfschmerzen und fiebrige Erkältungen genommen. Blätter der Zitronenmelisse werden auch gerne direkt auf Insektenstiche gelegt, um das Jucken abzustellen. Diana, die Göttin der Jagd, war in der römischen Mythologie der Zitronenmelisse angedacht. Und Paracelcus meinte, das Kraut könne Menschen zum Leben erwecken. Nun, dann folgen wir doch einmal Paracelcus, oder?

Die getrockneten Blätter werden verwendet, um eine stimmungsaufhellende Wirkung zu erzielen. In der Aromatherapie werden sie als Mittel gegen Depressionen genutzt. Kräuter kaufen. Online? Natürlich! Entkeimte Blätter kauft man am besten im Kräuterdepot der Maple River Nutrazeutika. Dort bekommt man 500g entkeimte und getrocknete Blätter Zitronenmelisse schon für € 13,10 in wunderschönen Deko-Boxen. Die Tagesdosis für einen Erwachsenen liegt bei circa 25g, so dass man damit eigentlich einen Monat mit langkommt.

Und wie mache ich daraus nun Sirup? Ihr kocht 2 ltr. Wasser und begiesst damit circa 100g der Blätter. Nehmt eine Zitrone, schneidet sie in Scheiben und vermengt das mit 2kg Zucker. Was sagt denn, dass Gesundheit Sünde ist? 🙂 Das Ganze lasst ihr dann ein, zwei Tage ruhen. Allenfalls gelegentlich ein bisschen umrühren, wenn euch danach ist…. Den Sirup dann durch ein Sieb filtern und danach nochmals kurz aufkochen, bevor es in (vorgewärmte, keine kalten) Flaschen abgefüllt wird.

Das war es schon! Diesen Sirup kann man mit Wasser verdünnt trinken. Oder macht einen wundervollen Eistee daraus: Starken, schwarzen Tee kochen, den abgekühlten Tee in eine Karaffe geben, mit dem Sirup aromatisieren und geniessen …

Ich bevorzuge, den Sirup mit sprudelndem Mineralwasser zu verdünnen und zwischendurch ein, zwei Gläser davon zu trinken. Schon der besondere Kaffee hebt meine Stimmung und lässt mich auf den einen oder anderen Kaffee verzichten.

Alles Gute,

Eure Sabine